VIF

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), ÖBB Infrastruktur AG (ÖBB) und ASFINAG starten als gleichberechtigte Partner eine Initiative zur Verkehrsinfrastrukturforschung. Mit dieser Initiative sollen Forschungsthemen aus dem Bereich der von den Partnern betriebenen Verkehrsinfrastruktur ausgeschrieben werden.

Verkehrsinfrastrukturforschung

Ein gut ausgebautes und sinnvoll miteinander vernetztes Straßen- und Schienennetz bildet die Grundlage für sichere, komfortable und verlässliche Mobilität. Die ständig wachsenden Anforderungen an die Verkehrsinfrastruktur, steigende Erhaltungskosten, hoher Energieaufwand, erhöhtes Bewusstsein für Umwelt und Mensch erfordern stetige Investitionen in Forschung und Entwicklung. Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), die ÖBB Infrastruktur AG (ÖBB) und die ASFINAG starten aus diesem Grund als gleichberechtigte Partner eine Initiative zur Verkehrsinfrastrukturforschung. Mit dieser Initiative sollen Forschungsthemen aus dem Bereich der von den Partnern betriebenen Verkehrsinfrastrukturen ausgeschrieben werden. In diesem Zusammenhang wird auch die ehemalige Straßenforschung (IV/ST2) mit den verkehrsrelevanten FTI-Aktivitäten des Bereichs Innovation (III/I4) im bmvit abgestimmt und zu einem Schwerpunkt Verkehrsinfrastrukturforschung ausgebaut. Damit sollen aufbauend auf der bisherigen Straßenforschung gemeinsame, für die Infrastrukturbetreiber relevante Forschungsthemen identifiziert und als F&E-Dienstleistungen ausgeschrieben werden. Durch die gemeinsame Vorgangsweise und Finanzierung der drei Partner sollen Synergien aus einer gemeinsamen Forschung lukriert werden.