I2V, 2. Ausschreibung (2008)

Air2Traffic

Luftgestützte Verkehrsanalyse mit Videobasierter Automatischer Ableitung von Verkehrsrelevanten Parametern und Geo-Referenzierter Integration in Verkehrslagesysteme

Zielsetzung des Projektes Air2Traffic ist die Entwicklung eines Verfahrens zur Auswertung von Luftbildern für den Verkehrs-Telematikbereich. In einem per Flugzeug gewonnenen HDTV-Stream werden Fahrzeugbewegungen automatisch isoliert, die Trajektorien exportiert und in einem weiteren Schritt dem Straßengraphen zugeordnet. Auf dieser Basis werden Verkehrskenngrößen berechnet und qualitativ mit Referenzsystemen verglichen.

Das Projekt Air2Traffic entwickelt ein System zur fluggestützten Verkehrsanalyse, das sich in Ergänzung zu bestehenden Analysetechnologien auf die Situation von verkehrstechnischen Großräumen spezialisiert. Zielsetzung von Air2Traffic ist die gesamthafte Betrachtung des Verkehrs, die besonders bei Großevents oder an erfahrungsgemäß verkehrsreichen Tagen (Einkaufssamstage, Ferienbeginn, etc.) eingesetzt wird. Dies erlaubt ein effizientes Management des fließenden Verkehrs aber liefert auch wichtige Informationen für das Parkraummanagement oder etwa die koordinierte Ableitung der Besucherströme nach einem Ereignis. Darüber hinaus können die durch Luftbildauswertung gewonnenen Parameter ausgezeichnet im wissenschaftlichen Bereich, etwa für Verkehrserhebungen und weiterführende Untersuchungen zur Optimierung von Verkehrsströmen, eingesetzt werden.
Diamond Aircraft Industries ist ein internationaler, weltweit operierender Hersteller von Glas- und Carbonfaser-Composite-Flugzeugen. Jüngere Entwicklungen betreffen die Ausstattung derartiger Flugzeuge mit neuesten Technologien der Multisensortechnologie, etwa im Kamerabereich. Im Vergleich zum Hubschraubereinsatz ergeben sich mit Flugzeugen beträchtliche Einsparungen in den Treibstoffkosten und um ein Mehrfaches längere Einsatzzeiten ohne Zwischenlandung zur Treibstoffaufnahme.
Auf der Grundlage dieser technologischen Möglichkeiten wird im Projekt Air2Traffic die Entwicklung eines Verfahrens zur Auswertung von Luftbildern und zur Generierung von Verkehrsdaten für den Telematikbereich verfolgt. Die geplanten Aktivitäten umfassen die Sammlung von hoch auflösenden Beobachtungsdaten (vorzugsweise in den Gebieten Wien – VOR und Graz-Stadtverwaltung), die Entwicklung von Algorithmen zur effizienten Fahrzeugerkennung in Luftbildern und die Verknüpfung der erkannten Fahrzeuge im zeitlich-örtlichen Ablauf (Generierung Trajektorien).
Die zentralen Ziele in Air2Traffic sind die fluggestützte Videoerfassung in Echtzeit mit modernster Kameratechnologie, die bildgestützte Erfassung von Fahrzeugdaten durch innovative Methoden der automatischen Bildanalyse in Echtzeit sowie die Stauerkennung und Parkraumbenützung aus den in der Bildanalyse abgeleiteten Fahrzeug- und Bewegungsdaten (JOANNEUM RESEARCH). Weiters werden die aus der Bildanalyse resultierenden Geo-Trajektorien der klassifizierten Verkehrsteilnehmer mit Map Matching Technologien dem Straßennetz zugeordnet und dienen damit der Erfassung von Verkehrskennwerten im Großraum. In einer weiteren Projektstufe erfolgt die Datenfusion mit bestehenden Messgrößen (arsenal research). Forschungsinhalt ist hier die Feststellung der Eignung für Kurzprognosen.
Die Anforderungen von Nutzerseite und die Evaluierung der Verwertbarkeit werden durch die Verkehrsredaktion von Hitradio Ö3 durchgeführt. Zudem herrscht eine starke Einbindung dieses Stakeholders in der Spezifikation von Schnittstellen.

zurück