AIT Austrian Institute of Technology GmbH


1220 Wien
Tel.: +43-050-550-4001
Fax.: +43-050-550-4000
office@ait.ac.at
www.ait.ac.at

Als Koordinator

AVISO

Adaptive Verkehrsinfrastrukturoptimierung durch dynamische Änderungen an Gebäuden
In AVISO wird ein Planungstool für Architekten und Verkehrsbetreiber entwickelt, das Fahrgastströme in komplexen öffentlichen Verkehrsstationen optimiert. Im Gegensatz zu derzeitigen Lösungen, die immer einen kompletten Zyklus von ...

DESME

DEtektion von Steinschlag und Muren an Eisenbahnstrecken
In Österreich sind ca. 1,500 Gleis-km durch Naturgefahren bedroht. Sicherungsmaßnahmen sind aus technischer und wirtschaftlicher Sicht nicht immer implementierbar, daher ist die frühzeitige Erkennung umso wichtiger. Als kritisch zu ...

DETEKTIV

Detektion von Konflikt- und Unfallstellen durch Informations- und Kommunikationstechnologien im Verkehr
Im Verkehr gibt es zahlreiche Situationen, bei denen gerade noch eine Kollision mit Folgeschäden verhindert werden konnte. Eine Detektion dieser „unentdeckten“ Verkehrskonflikte und Beinahe-Unfälle zeigt mögliche Problembereiche ...

EKo-Lack

Energieeffiziente Konzepte und Technologien für lackbasierte Heizsysteme in Elektrofahrzeugen
Ziel dieses Projektes ist, die notwendige Wärme für die Innenraumheizung eines Elektrofahrzeuges durch einen speziellen Heizlack in den Fahrgastraum einzubringen, welcher auf unterschiedlichste Oberflächen und Bauteile aufgetragen werden ...

ENT19

Call for tenders on two studies with relevance for “Electric Road Transport”
Ziel der beiden Studien ist es, eine Angleichung verschiedener nationaler Strategien und Aktionspläne im Bereich Elektromobilität in Europa zu erreichen. Schwerpunkte liegen dabei auf einem Überblick über die relevantesten ...

imFluss

Optimiertes Verkehrsmanagement für die Binnenschifffahrt
Ziel von imFluss ist die Effizienzsteigerung der (österreichischen) Binnenschifffahrt. Dafür soll erprobt werden, das derzeit in Verwendung befindliche Verkehrsmanagement, speziell an den Schleusenanlagen durch neuartige Ankunftsprognosen ...

LARA

Lärmarme Reifen für leise Straßen
Durch die Senkung der Lärmemissionsgrenzwerte für PKW-und LKW-Reifen auf EU-Ebene ergibt sich auch in Österreich die Chance, die vorgesehenen Lärmreduktionen an der Quelle in der Lärmschutzplanung zu berücksichtigen. Aufgrund der um ...

MOVING

Methodik zur Optimierung von Indoor Leit- und Navigationssystemen
Neben der Funktion als Verkehrsknoten dienen Bahnhöfe immer öfters als Einkaufszentrum. Daraus ergibt sich die anspruchsvolle Aufgabe aus teilweise konkurrierenden farblichen und räumlichen Ordnungsprinzipien ein durchgängiges ...

PROVAMO

Prototypen für eine valide und automatisierte Mobilitätserhebung mit mobilen Endgeräten
Im Projekt PROVAMO werden Prototypen für eine automatisierte Erhebung von Mobilitätsdaten mit mobilen Endgeräten (Smartphones und passive GPS-Tracker) entwickelt. Dazu greift das Projektteam auf ein Portfolio aus Erkenntnissen, Methoden ...

QS4TMC

Qualitätssicherung für Verkehrsmeldungssysteme
Verkehrsmeldungen stellen eine wichtige Informationsquelle für Verkehrsteilnehmer und Datengrundlage für zahlreiche Systeme wie etwa die InCar-Navigation oder Wechseltextanzeigen dar. Die Anforderungen an die Verkehrsexperten, die diese ...

QUATTRO

QUality Assessment of Travel Times for TRaffic Operation and Information Services
Ziel von QUATTRO ist die Entwicklung einer Grundlage für ein standardisiertes quantitatives Verfahren, um die Qualität von Verkehrsdaten – insbesondere Reisezeiten – zu vergleichen und auszuwerten. Insbesondere entwickelt das ...

RISKANT

RISiKomodell zur ANalyse von Unfällen mit orTsfesten Hindernis-sen auf Autobahnen und Schnellstraßen
Im Zuge des Projekts RISKANT wird ein Risikomodell zur Evaluierung von Unfällen mit ortsfesten Hindernissen auf Autobahnen und Schnellstraßen erstellt. Ziel des Projekts ist es, Eintrittswahrscheinlichkeiten für Abkommensunfälle und ...

SiLithium

Erhöhung der Sicherheit und Leistungsfähigkeit von Li-Ionen-Zellen für die Elektromobilität
Ziel des Forschungsprojektes ist die Entwicklung von neuen Silizium basierenden Lithium Ionen Zellen, und der Aufbau eines Messplatzes für die Charakterisierung der gasförmigen Emissionen aus Li-Ionen-Zellen im Schadensfall. Mit diesem ...

TRAM-In-TAKT

Technologiesondierung für ein kosteneffizientes Detektions- und Warnsystem von ÖPNV-blockierenden Falschparkern
Jährlich ereignen sich in allen europäischen Städten zahlreiche Störfälle in denen ÖPNVFahrzeuge (Tram und Bus) durch falsch parkende Fahrzeuge an der Weiterfahrt gehindert werden. Dies stellt für das betroffene ÖPNV-Fahrzeug mit ...

TransitBuddy

Autonomes Fahrzeug für mobilitätseingeschränkte NutzerInnen an großen ÖV Verkehrsknotenpunkten
TransitBuddy entwickelt eine Technologie für ein autonomes Fahrzeug, das in Verkehrsinfrastrukturen wie Bahnhöfen oder Flughäfen eingesetzt werden kann. Dieses Fahrzeug erleichtert allen mobilitätseingeschränkten Reisenden, wie ...

TROIA

Trip Routing Optimization through Travel Information Center IntegrAtion
Ziel von TROIA ist die Entwicklung einer Methode zur Harmonisierung und Integration von Routeninformationen heterogener Verkehrsauskunftssysteme (Traffic Information Center/TIC). Es werden die Kommunikation und der Informationsaustausch ...

ways2talents

Machbarkeitsstudie "Schülerlabor“ zur IVTS-Nachwuchsförderung
Um den Humanressourcenmangel im Sektor Intelligente Verkehrstechnologien und –systeme (IVTS) nachhaltig durch außerschulische Nachwuchsförderung zu beheben, wird das Potenzial des internationalen Best Practice Modells ...

Wetter-PROVET

Personalisierte, situations- und routenbezogene Wetterinformation
Ziel von Wetter-PROVET ist es, Grundlagen für einen Schutz-Engel-Dienst zu erarbeiten, der auf Basis eines persönlichen Mobilitätsprofils übliche Strecken der Nutzer überwacht und situationsbezogen vor Wetterereignissen warnt, die die ...

WOLKE

Wetterabhängige Kalibrierung von Verkehrsmodellen für eine optimierte Verkehrssteuerung
Im Fokus des Projekts WOLKE steht die Untersuchung von Wettereinflüssen auf den motorisierten Individualverkehr. Es wird ein integrierter Modellansatz verfolgt, wodurch erstmals sowohl mikro- als auch makroskopische Verkehrskenngrößen ...

Als Partner

BikeWave

Grünlicht für RadfahrerInnen durch selbstlernendes Routing und Assistenten am Smartphone.
Wartezeiten bedingt durch für den MIV optimierte VLSA kosten RadfahrerInnen im urbanen Raum viel Zeit und Energie und erschweren realistische Reisezeitabschätzungen in Fahrradroutern. Das Projekt BikeWave löst dieses Problem mithilfe ...

EVAF

Entwicklung verschleißarmer Fahrbahnübergänge
Durch ihre Position im Bauwerk werden Fahrbahnübergangskonstruktionen an Brücken hochdynamisch belastet. Zudem treten in den letzten Jahren aufgrund der Altersstruktur vermehrt Sanierun¬gen in den Vordergrund. Ziel dieses ...

LeVeSys

Lernfähige intelligente Verkehrssysteme
Das Projektziel ist die Entwicklung von selbstlernenden Algorithmen zur einfachen, flächendeckenden Anwendung von auf Bluetooth-Technologie basierender Verkehrssensorik. Der Forschungsinhalt konzentriert sich auf die Entwicklung von ...

MANEUVER

Entwicklung von MAssnahmen zur Vermeidung von FehlverhalteN an EisenbahnkreUzungen mit Hilfe der VERkehrspsychologie
Im Rahmen des Projekts werden mit Hilfe verkehrspsychologischer Forschungsmethoden gemeinsam mit ExpertInnen und StraßenverkehrsteilnehmerInnen kostengünstige Maßnahmen erarbeitet und bewertet, die Fehlverhalten an Eisenbahnkreuzungen ...

MOVE BEST

Mobiles Verkehrsmanagementsystem für Baustellen und Events im Straßenverkehr
Ziel der Machbarkeitsstudie MOVE BEST ist die Konzeptionierung eines mobilen und rasch einsetzbaren Verkehrsmanagementsystems für den Bereich von Baustellen und im Rahmen von Großveranstaltungen. MOVE BEST soll Verkehrszustände ...

zurück