Verkehrsinfrastruktur, VIF2015

BENCHMARK

Beurteilung der Effizienz derzeit eingesetzter Absicherungsmaßnahmen von Tunnelnischen und –portalen beim PKW-Anprall

Zur Reduktion der Verletzungsschwere bei einem Anprall an Tunnelnischen oder Tunnelportalen sind unterschiedliche Absicherungsvarianten möglich. Diese sind in der RVS 09.01.24 (Tunnelnische) und in der RVS 09.01.25 (Tunnelportal) beschrieben. Häufig wird hierbei auch ein in der Praxis von der RVS abweichende Aufstellvariante gewählt, insbesondere in Tunnelnischen. Zur Absicherung kommen unterschiedliche Varianten (Anpralldämpfer, Betonleitwände, Leitschienen, etc.) in Betracht. Es bestehen jedoch keine genauen Kenntnisse über die Effizienz der unterschiedlichen Absicherungsformen. Das Ziel der Studie BENCHMARK ist die Evaluierung der Absicherungsmaßnahmen zur Risikobewertung von Insassenverletzungen beim Anprall und Berücksichtigung von wirtschaftlichen Aspekten wie beispielsweise Installation, Instandhaltung, Auswechslung im Schadensfall, etc. Da die in der Praxis vorliegende nicht RVS konforme Absicherung vermutlich auf Grund der Platzverhältnisse gewählt werden muss, werden Randbedingungen für die optimierte Absicherung ermittelt. Als Methode wird ein mehrstufiger Ansatz aus Simulation und Versuch gewählt. Hierbei werden zunächst in Finite Elemente Simulationen die einzelnen Absicherungsvarianten in einer Parameterstudie untersucht. Es werden die möglichen Anprallwinkel bei einer Anprallgeschwindigkeit von 100 km/h und einem TB11 Fahrzeug, entsprechend der Anforderungen der Norm EN 1317, simuliert. Die Anprallwinkel werden theoretischen Überlegungen und Realunfallanalysen zu Grunde gelegt. Aus den Simulationen sollen kritische und optimale Aufstellbedingungen für die jeweilige Absicherungsvariante ermittelt werden und Randbedingungen für den Versuch liefern. Die Absicherungsvarianten werden einer versuchstechnischen Beurteilung unterzogen. Als Bewertungsfunktionen in der Simulation und im Versuch werden ASI, THIV und HIC verwendet. Die Ergebnisse zu den einzelnen Absicherungsvarianten werden zusammengefasst und gegenübergestellt sowie die Randbedingungen zur optimierten Absicherung dargestellt.

zurück