Studien

1 - 20 von 162 | weiter
 

3D-Planung

3-dimensionale Verkehrsinfrastrukturplanung und Berücksichtigung von fahrdynamischen Aspekten und menschlichen Faktoren
Ausgangssituation, Problematik und Motivation zur Durchführung des F&E-Projekts Um einerseits den laufend steigenden Anforderungen an die Qualität und Darstellung in der Verkehrsinfrastrukturplanung und andererseits der ...

ACUMET

Analyse und Berücksichtigung des Einflusses der Meteorologie auf die Schallausbreitung von Bahn- und Straßenverkehrslärm
Meteorologische Bedingungen beeinflussen die Schallausbreitung in der Atmosphäre. Mit Hilfe eines umfangreichen Literaturstudiums und experimentellen Methoden werden die Einflussparameter quantifizierbar dargestellt. Für die praktische ...

AEIÖU

Ausschöpfung des Erklärungsgehalt In Österreich Unterwegs
Die sichändernden Rahmenbedingungen der Verkehrsplanung (und Innovationspolitik) erfordern neue Fragestellungen und Zielsetzungen, und eine hochwertige auch politisch abgestimmte Grundlage für Entscheidungen. Untersuchungen zeigen, dass ...

AEIOU

Anwendungsmöglichkeiten, Erfahrungen, Mehrwertgenerierung und Indikatorenbildung auf Basis von „Oesterreich Unterwegs“
Mit derösterreichweiten Mobilitätserhebung „Österreich Unterwegs“ liegen erstmals seit rund 20 Jahren repräsentative Daten zur Mobilität der ÖsterreicherInnen vor. Diese umfassende Datenbasis und der bei der Erhebung gesammelte ...

AIDA-F

Potenzial interdisziplinärer Ansätze für organisatorische Innovationen im Güterverkehr
Die Studie AIDA-F wird ausgehend von den Programmzielen und den Trends in der Logistik Angriffspunkte für die Aktivierung von Potenzialen interdisziplinären Zusammenwirkens herausfinden und ihre Bedeutung für die Gütermobilität von ...

AKR-Evaluierung

Evaluierung der Vorgehensweisen in AT und DE zur Vermeidung einer schädigenden AKR auf Betonfahrbahnen
Aufgrund der steigenden Verkehrsbelastungen erfolgt die Ausführung von Bundesfernstraßen immer mehr in Betonbauweise. Ein wesentlicher Vorteil gegenüber anderen Bauweisen liegt in der wesentlich längeren Lebensdauer trotz hoher ...

AlertnessControl

Maßnahmen zur Aufmerksamkeitskontrolle und –steigerung in Betriebsführungszentralen
Bedingt durch Schichtdienste sowie eine lange durchgehende Arbeitszeit von zwölf Stunden ist die Belastung der MitarbeiterInnen in Betriebsführungszentralen sehr hoch. Insbesondere bei Abweichung vom Regelbetrieb werden hohe psychische ...

ALPHORN

Advanced low power wireless node
Die Verkabelung streckenseitiger Sensorik und zwischen Einrichtungen der Eisenbahnsicherungsanlage (ESA) ist mit sehr hohen Kosten verbunden. Dieser Aufwand dient der Energieversorgung und / oder Datenübertragung und kann bei Nebenbahnen ...

AMBITION

Entwicklung eines integrativen Ansatzes zur Messung und Bewertung von EIsenbahn- und STraßenttunNel
Die bisherige Praxis der Zustandsbewertung ist historisch gewachsen und beruht auf dem hoheitlichen Auftrag einer angemessenen Bauwerksüberwachung. In der Vergangenheit, und wahrscheinlich auch zukünftig, wird dabei dem sachverständigen ...

ARGUS

AlaRmierunGssystem an UeberkopfkonStruktionen zur Kollisionsvermeidung im Baustellenbereich
In straßenseitigen Baustellenbereichen kommt es vermehrt zu Kollisionen zwischen Arbeitsgeräten und Überkopfkonstruktionen. Diese führen nicht nur zu erheblichen materiellen Schäden, sondern bergen auch die Gefahr von ...

ATLAS

Automatische Lagerstandsmessung für Salzdepots
Es soll ein einheitliches System zur Lagerstandsermittlung von Streusalz in Silo- und Hallenlagern der ASFINAG entstehen. Bisherige Erfahrungen werden analysiert, dann optimierte Verfahren erarbeitet. Für alle Silostandorte wird eine ...

ATUASOR

Alternative Treibstoffe und Umweltschonende AntriebsSysteme im Oeffentlichen Regionalverkehr
Der Einsatz alternativer Treibstoffe und umweltfreundlicher Antriebskonzepte für straßengebundene Fahrzeuge des öffentlichen Regionalverkehrs wird anhand eines Verkehrsbetriebes untersucht und die Auswirkungen auf Ökologie, ...

AUFBRUCH

Analyse und Evaluierung der Folge-wirkungen von Halbanschlussstellen auf dasörtliche Unfallgeschehen
Halbanschlussstellen (HASt) sind Anschlussstellen (Rampen) von Autobahnen oder Schnell-straßen, bei denen man nur aus einer Richtung kommend ab- bzw. in eine Fahrtrichtung auf-fahren kann. In Österreich existieren derzeit ca. 50 ...

Austrian Electric Vehicle Initiative

Quo vadis Elektroauto? - Perspektiven für eine Demonstrations-Fahrzeugflotte der Austrian Electric Vehicle Initiative
Durch technische, ökonomische und ökologische Analysen werden kurz- und mittelfristige Marktpotentiale für energieeffiziente und umweltfreundliche Batterie-Elektrofahrzeuge aufgezeigt, basierend auf gegenwärtigen und zukünftigen ...

AutoStat

Nutzung von Tracker-/Transpondertechnologien für die amtliche Verkehrsstatistik
Ziel des vorliegenden Forschungsvorhabens ist die Entwicklung einer auf mobilen Geräten („Smartphone“) oder ähnlicher Hardware anwendbaren Applikation, welche eine weitgehend automatische Erfassung der für die Abgabe der ...

BEGEL

Bewertung des akustischen Einflusses von Gleisbögen für die Erstellung von Lärmkarten
Das von Schienenfahrzeugen in engen Gleisbögen erzeugte, hochfrequente Kurvengeräusch stellt für die betroffenen Anrainer eine besondere Lärmbelästigung dar. Bei der lärmtechnischen Planung konnten solche Phänomene bislang nicht ...

BENCHMARK

Beurteilung der Effizienz derzeit eingesetzter Absicherungsmaßnahmen von Tunnelnischen und –portalen beim PKW-Anprall
Zur Reduktion der Verletzungsschwere bei einem Anprall an Tunnelnischen oder Tunnelportalen sind unterschiedliche Absicherungsvarianten möglich. Diese sind in der RVS 09.01.24 (Tunnelnische) und in der RVS 09.01.25 (Tunnelportal) ...

Betongelenke

Optimierte Bemessungsregeln für dauerhafte bewehrte Betongelenke
Es werden Bemessungsvorschläge für die sichere Planung, Dimensionierung und Ausführung von Betongelenken entwickelt. Zur Ermittlung der Biege- und Schubsteifigkeit werden realmaßstäbliche Großversuche durchgeführt und durch ...

Bus Stop 3.0

Bus Stop 3.0 – ÖV-Haltestellen als multifunktionale Zentren innovativer Stadt- und Regionalentwicklung
„Bus Stop 3.0" entwickelt Perspektiven für die Erweiterung der stadträumlichen Funktionalitäten von ÖPNV-Haltestellen, die durch Technologie-Nutzung (wieder) multifunktionale Treffpunkte, Interaktions-, Informations- und ...

CarSense

Das Fahrzeug als Sensor für den Infrastrukturbetreiber
Zur Nutzbarmachung des Potentials von fahrzeugseitiger Sensorik als Datenquelle für Straßeninfrastrukturbetreiber ermittelt, testet und bewertet das Projekt CarSense (1) unterschiedliche existierende und wahrscheinlich zukünftig ...

1 - 20 von 162 | weiter