ways2go, 3. Ausschreibung (2010)

SmartMo

Smartphone Mobilitätsbefragungstool

Im Projekt SmartMo wird ein innovatives mobiles Erhebungssystem in einem mehrstufigen, iterativen Entwicklungsprozess konzipiert, prototypisch implementiert und in nutzerorientierten Feldtests validiert. Zur Erfassung valider und detaillierter Mobilitätsdaten werden marktgängige Smartphones mit GPS/GSM/WLAN-Funktionen zur automatischen Ortung und ein personalisierter/adaptiver On-Trip-Fragebogen verwendet.

Die vielfältigen Anforderungen an Mobilitätserhebungen sind in den letzten Jahren aufgrund verkehrspolitischer Zielsetzungen, gesellschaftlicher Entwicklungen und innovativer Verkehrsplanungsmethoden gestiegen: Valide und detaillierte Mobilitätsdaten werden dringend als Grundlage für informierte und evidenzbasierte Entscheidungen in der Verkehrspolitik benötigt.
Aufgrund der rasanten Entwicklung im Bereich der Informations- und
Kommunikationstechnologien verbunden mit einer hohen Marktdynamik sind die
Voraussetzungen für die Entwicklung eines Smartphone-basierten Erhebungssystems für Mobilitätserhebungen vorhanden: Smartphones weisen steigende Marktdurchdringung, mobilen Internetzugang, intuitiven Touchscreen, geringes Gewicht, hohe Batterieleistung und integrierte Ortungssysteme (GPS, GSM, WLAN) zur permanenten Lokalisierung auf.
Leistungsfähige Map-Matching-Algorithmen und digitale Kartengrundlagen von
Verkehrsnetzen ermöglichen integriertes Datenmanagement.
SmartMo entwickelt ein Tool zur Erfassung von individuellen Mobilitätsdaten auf Basis marktgängiger Smartphones (iPhone, Blackberry, Android) als ständiger alltäglicher Begleiter. Zentrale Merkmale sind
• das hybride, automatische Ortungssystem (GPS+EGNOS, GSM, WLAN) zum
Routentracking,
• die kontextsensitive, ortsunabhängige und On-Trip-Dateneingabe von Wege- und
Personenmerkmalen via Touchscreen und personalisiertem/adaptivem Fragebogen
sowie
• Datenintegration für das laufende Datenmanagement, Datensicherheit und Post-
Processing umfangreicher und komplexer Datenvolumina.

Im Mittelpunkt von SmartMo steht die experimentelle Entwicklung eines Prototypen für ein Smartphone-basiertes Erhebungssystem und dessen iterative Weiterentwicklung in zwei Feldtests zur Sicherstellung der technischen Leistungsfähigkeit und der Nutzerakzeptanz.
Rechtzeitig zur geplanten österreichweiten Mobilitätserhebung 2011 soll ein erprobtes Befragungstool zur Verfügung stehen, das die alltagsbegleitende Erfassung valider und tiefgründiger Mobilitätsdaten in Stichproben von 1000-2000 Personen erlaubt. Mit SmartMo gelingt es, die Qualität von Mobilitätsdaten zu verbessern, Erhebungskosten für die öffentliche Hand zu sparen und die Nutzerakzeptanz von Mobilitätsbefragungen bei den Befragten zu steigern.

zurück